Ein vertrauensbildendes Fundament

Gleich ob wir im Rahmen einer Therapie, einer Beratung oder eines Coachings zusammenfinden oder Sie als Einzelperson, Paar oder Familie zu mir kommen, stets begegne ich Ihnen mit derselben Grundhaltung und -einstellung: Mit Wertschätzung und Respekt, Wahrhaftigkeit sowie Einfühlungsvermögen, die zusammen die Basis bilden, auf der Vertrauen wachsen kann und Veränderungen möglich werden.

Darüber hinaus lasse ich mich in unserer Zusammenarbeit von folgenden Grundideen leiten:

  • Klienten-Orientierung
    Sie stehen mit Ihrem Anliegen im Mittelpunkt. Zu Beginn unserer Zusammenarbeit formulieren wir gemeinsam Ihre Ziele und den Auftrag, den Sie mir geben. Dies ist dann auch die Maßgabe für den Rahmen und das weitere Vorgehen.
  • Kontext-Orientierung
    Auch wenn Sie der Ausgangspunkt sind, betrachten wir immer auch die Sie umgebende Lebenswelt mit. Die konstruktive Auseinandersetzung mit Ihrer Kommunikation und Interaktion mit den Menschen, mit denen Sie in Beziehungen stehen (Partnerschaft, Familie, Freunde, Arbeitsumfeld etc.) ist ein zentraler Aspekt der Arbeit an Ihrem Weg der Veränderung.
  • Lösungs-Orientierung
    In unserer Zusammenarbeit spielt der Blick in die Gegenwart und Zukunft eine größere Rolle als die Vergangenheit. Im Wesentlichen geht es darum im Jetzt, wirksame Lösungsansätze für Ihre Themenstellungen und Herausforderungen zu finden und diese in Ihren Alltag zu integrieren. Ziel ist es dabei, dass Sie Ihre Zukunft selbst zunehmend aktiv gestalten können.
  • Ressourcen-Orientierung
    Ein wesentlicher Teil der Arbeit ist es auch immer, die Stärken, Fähigkeiten und Kenntnisse zu nutzen, über die Sie bereits verfügen und auf diesen aufzubauen. Manchmal ist der Zugang zu diesen Ressourcen „verschüttet“ (z.B. haben Sie wichtige Fähigkeiten „vergessen“ oder den Glauben an sich verloren) und es ist eine bedeutsame Aufgabe, diese (und ggf. auch neue) Ressourcen wiederzuentdecken und zu aktivieren.

Grundsätzlich gilt dabei als meine Maxime: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. In vielen Fällen lassen sich auch in wenigen Stunden wertvolle Impulse geben, die zu nachhaltig wirksamen Veränderungen führen.